Eine neues Zuhause …

… haben nun Speedy und Schlumbi. Das sind die beiden Wellis, die keine Schwanz- und Flügelfedern haben und nicht fliegen können. Schlumbi ist auch unser einbeiniger Pirat.

In der großen Voliere ging es mit ihnen nicht gut. Die ist ja über 1,20 m groß und die beiden haben sich immer von ganz oben runter plumpsen lassen. Ohne sich abzufangen. Das tat riesen Schläge. Bisher haben sie sich nichts getan…aber das ist nur eine Frage der Zeit. Andere Einstreu oder anderer Bodenbelag ist nicht so umsetzbar… 

Eine Lösung musste her…

Also…. Ich hab den großen Vision-Käfig (den größten den es von dieser Serie gibt) etwas umgebaut. Der ist 70 cm breit und auch von der Tiefe her super. In der Höhe habe ich ihn halbiert…okay… auf dem Bild sieht er jetzt kleiner aus als er ist.

IMG_7886

Hier sieht man das neue Zuhause etwas besser (und aktueller). Sie haben nun genügend Klettermöglichkeiten. Sie fliegen nicht und spielen auch nicht viel. Sie beobachten meist nur…

IMG_7935

Die beiden fühlen sich da nun sichtlich wohler… kommen überall hin. Sie zwitschern, aber rufen nicht nach den anderen. Sie hängen auch nicht am Gitter um die anderen zu beobachten. Sie sind ruhig und gemütlich im Käfig. Auch wenn ich die Türen aufmache, gehen sie nicht nach außen oder versuchen sonst irgendwie in den alten Käfig zurück zu kommen. Ich glaube, sie sind ganz froh ihre Ruhe zu haben (und die Leckereien für sich allein).

Von der Tiefe her ist der Käfig so breit, dass der Mann mir das Schränkchen verbreitern musste, damit er einen guten und sicheren Stand hat…

IMG_7940IMG_7941IMG_7942

Ich denke, es war so eine richtige und gute Entscheidung. Die beiden verstehen sich auch ganz gut. Mal sehen, wie es in der nächsten Zeit so läuft.

Vor allem kann ich jetzt viel besser ihr Futter etc. kontrollieren.

  

    
   
Und wie wohl die sich fühlen sieht man hier…. ich hab den Käfig erst GESTERN sauber gemacht… 

  
(Der Stecken vorne geht schräg vom Boden hoch zum Gitter)

Advertisements

Unsere Neuen: Blacky

Heute stelle ich euch mal weiter unseren Neuzugang vor.

Das hier ist Blacky.

IMG_0430

Blacky sieht unserem Batzi auf den ersten Blick schon ziemlich ähnlich. Aber wenn man sie dann mal richtig vergleicht, dann sind da mehr als deutliche Unterschiede.

IMG_0531(1).JPG(links Blacky, rechts Batzi)

Blacky ist der Vorwitzigste von allen Vieren. Er hat als erstes die Scheu vor meiner Hand verloren als ich mit der Hirse kam. Ich bin ja auch schlimm… nehm ich doch auch noch die rote Hirse… tse.

Abgesehen von Schlumbi (der ja nicht so flüchten kann *g*) ist Blacky der Zutraulichste von den vier Neuen.

IMG_0589

Er ist auch der, der am lautesten Krach macht. Sein Pfeifen und Zwitschern klingt so, als wäre er heißer.

 IMG_0586.JPG

Wenn er gut drauf ist, dann lässt er sich auch am Bauch kraulen… aber das hat bis jetzt erst zweimal geklappt. Er beißt überhaupt nicht. Aber er kann ganz schön schimpfen. Vor allem wenn ich nicht schnell genug mit dem Futternachschub bin.

Blacky hat einen Ring und so kann ich auch in Erfahrung bringen, wie alt er ungefähr ist… zumindest sein Schlüpfjahr ist somit rauszukriegen. Leider zeigt er ihn nicht freiwillig und ich wollte ihn nicht einfach greifen.

Aber beim Umsetzen in die Voliere werde ich ihn mir mal genauer ansehen.

 

Unsere Neuen: Schlumbi

Nennt mich verrückt, aber ich habe vier neue Wellis bei mir aufgenommen.

Aber eine Freundin hat eine Allergie entwickelt und musste sich nun nach langem Hin und Her und einem nochmaligen Versuch, ob es nicht doch irgendwie geht, schweren Herzens doch von ihnen trennen. Platz habe ich ja noch ein bissel und nach kurzer Absprache mit Mann und Kids durften sie bei uns einziehen.

Seit drei Wochen sind sie nun da. Derzeit noch in Quarantäne, aber diese Woche dürfen sie sich mal meinen Schwarm anguggen…

Ich stelle sie euch mal vor… Das hier ist Schlumbi:

Vorher hieß er Schlumpfi, aber ich sag irgendwie ständig Schlumbi und da bleibt es dann nun auch dabei. Naja… Ich nenn meine Vögel auch zwischendurch Hase, Mausi oder alter Giftzwerg…  Ob nun Schlumpfi oder Schlumbi… so verschieden klingt das ja nicht (und für meine Freundin ist das auch okay wenn sie andere Namen bekommen).

Mein Liebling… ❤ ❤ ❤


Schlumbis Start bei uns war etwas holprig. Er hat seinem alten Frauchen und dem alten Zuhause etwas hinterher getrauert und war den ersten Tag etwas apathisch. Aber der Tierarzt hat schnell Entwarnung gegeben. Er brauchte halt etwas mehr Zeit für das neue Zuhause und die neue Situation. So ein Umzug ist ja Stress pur.

 

Mittlerweilen geht es ihm wieder richtig gut. Er hatte ein kleines Problem mit den bösen Milben, was aber nun auch ausgestanden ist (daher auch noch Quarantäne).

Er lässt sich inzwischen fast problemlos auf bzw. in die Hand nehmen. Hat er doch anfänglich recht kräftig zugebissen, knappert er nun nur noch ab und an mal ein bissel am Finger. Er kuschelt bereits recht gern und hat sich nach doch erst drei Wochen schon ziemlich an mich gewöhnt. Kein Wunder… hab ja auch ständig meine Griffel im Käfig.

Alle vier sind aber schon bei meiner Freundin für Hirse auf die Hand.

Schlumbi kann nicht fliegen. Soweit ich weiß, konnte er es aber als meine Freundin ihn geholt hat. Im Moment hat er keine Schwanzfedern und nur ziemlich kleine Flügel. Mal sehen, ob das so bleibt oder ob das an den Milben lag und es wieder wird. Wenn nicht, passt er ja perfekt zu unserem Speedy, der ja auch ein Renner ist.

Außerdem  hat Schlumbi aufgrund eines kleinen Unfalls nur noch eine Kralle (warum bzw. wie das passiert ist, weiß ich gar nicht, dass muss ich mal nachfragen).

Nach den ersten drei Wochen kann ich sagen, er ist ganz schön flink und kommt auch überall hin. Für ihn ist seine „Behinderung“ absolut kein Problem. Gegen die anderen setzt er seinen Willen regelrecht durch. Das war auch bei meiner Freundin so. Er ist bei ihr auch immer mit aus dem Käfig. Während die anderen rumflogen hat er am Boden das Zimmer unsicher gemacht. Trotz der fehlenden Kralle kommt er gut vorwärts. Im Käfig saß er auch immer da, wo er grad wollte. Auf für ihn bequemere Einrichtungsgegenstände legte er bei meiner Freundin absolut keinen Wert und beachtete diese gar nicht. Hier ist das auch so.

Er ist schon ein ganz Süßer. Sein Alter ist mir unbekannt. Er trägt auch keinen Ring. Aber sooo jung ist er nicht mehr. Und er geht eindeutig in die Standart-Richtung.

 

 

Hier sieht man sein 2. Beinchen recht gut…. er benutzt es auch richtig. Wie gesagt, er ist flink und wendig und kommt wirklich sehr gut klar.

Ich bin gespannt, wie es in der großen Voliere werden wird… Das wird eine Aufregung *g*.

 

 

 

Wellis von k1

Um mal unseren Zoo hier komplett zu machen, zeige ich euch heute mal die Wellis unserer Tochter. Keine Angst, ihre Erlaubnis, ihre Tiere zu zeigen, habe ich. Sie ist mit ihnen richtig in Foren usw. unterwegs. 

Ein paar ihrer Vögel haben sogar Paten. Auch unser k1 hat selber auch noch drei Patenwellis. Die bekommen ab und an (zB zu Weihnachten, Schlüpf- oder Einzugstag) kleine Überraschungen. Die gebastelten  Sitzstangen für ihre Patenwellis hab ich ja schon mal hier gezeigt. 

Aber nun zu den Piepmätzen: 

   
  

   

  

 

 
Und weil mein Mann ein ganz lieber Papa ist, hat er der Tochter eine tolle große Voliere gebaut. 

Ihre Vögel hat sie in ihrem Zimmer. Dort haben sie auch täglich Freiflug mit allerlei Anflugplätzen. Dafür geht auch ein Teil ihres Taschengeldes drauf. Ich würde euch gerne die tollen Plätze zeigen, aber das wollte sie nicht. Aber wer möchte, sie zeigt ihre Vögel und auch unsere anderen Tiere nun auf Instagram und sie heißt dort: Hasenvogel (Klick)

Ein paar ihrer Piepmätze gehen auf die Hand. Auch das zeigt sie auf insta. 

Das war aber noch nicht alles von unserem Zoo. Hab ja auch noch Hühner. Aber die sind derzeit zum Teil in der Mauser und daher unfotogen. 😂

Sitzstangen für die Wellis – selfmade

Unser k1 brauchte für Ihre Patenwellis ein Geschenk. Nach langem Überlegen haben wir was gebastelt… 

  
Sitzstangen.

Nachdem unser Kirschbaum ja dran glauben musste, hab ich passendes Gehölz zuhauf.

Der Mann durfte  dann nach dem Auskochen die Schraube anbringen und zwei große Beilagscheiben und eine Mutter waren schnell drangeschraubt. 

Und dann haben wir noch die Namen der Wellis eingebrannt.

Ich find sie toll… 😍

Ich hab nen Vogel…

… oder mehrere.

Wie ja den alteingesessenen Verfolgern hier bekannt ist, haben wir ein, zwei oder viele Wellensittiche.

Ich bring euch da mal auf den neuesten Stand. Letztes Jahr gab es nämlich zwei Aufstockungen unseres kleinen Schwarms.

Zuerst mal unser Kindergarten.

Was die so wegschreddern ist nicht mehr feierlich. Für eine große Korkschaukel brauchen sie inzwischen nur noch ca. 6 Stunden. Ständig in Bewegung das Jungvolk… was mich zu der Frage bringt, ob so ein Vogel auch hyperaktiv sein kann…

3 Hähne und 3 Hennen waren es, die bei uns einzogen. 

Alter damals bei Einzug:  ca.  1/2 Jahr… Und unser Rentnerverein war am Anfang so gar nicht begeistert.

Und das sind sie:

Tica links die Henne und Tico rechts der Hahn

Dann die beiden Blauen:

Links Blue der Hahn und rechts Bluebell die Henne…

Und das sind links Chipsy, die Henne und rechts Chips der Hahn.

(Jaaaaa…. Die Namen sind jetzt nicht der Burner, aber in meinem Alter kann man sich das so besser merken… und bis die Namen endlich mal feststanden, hatten wir sie schon 2-3 Wochen… *g*).

Bobby, Lissi, Ella, Chips und Chipsy zogen zu K1 in die Voliere … wir hätten 4 Vögel von einer Freundin  (alle blau/weiß/grau) bekommen sollen und haben daher im Vorfeld neu umverteilt.  Als dann die 4 neuen Vögel doch nicht kamen, wollten wir die Umzieher, die sich zu den beiden von k1 schon super eingewöhnt haben, nicht mehr zurückholen. 

Im Herbst nach der OP habe ich mir 3 Weiber zu meinem Mannsvolk geholt… Damit das mal wieder ausgeglichen ist im Käfig (keine Angst… hier gab es bislang noch keine Paarbildung, nur Batzi und Leo, und das sind 2 Hähne).

Und das sind sie:

Kiki… 

Sie ist auch noch sehr jung. Angeblich eine Henne. Ich bin mir da aber nicht so sicher, da sie sehr viel mit Bluebell schnäbelt, putzt etc. Mal sehen. Hat einen grün gescheckten Bauch. Sie ist vom Juli 2015. Ihre Wachshaut ist immer noch rosa. Daher denke ich, dass es ein Lutino mit Fehlfarbe ist. Genaueres konnte mir der Verkäufer nicht sagen (wir haben sie und Luna auf einer Vogelausstellung gekautf und da war kein Züchter greifbar in dem Raum). Sie war nämlich im freien Verkauf wegen Fehlfarbe, also „Ausschuss“. Komisch… aber sie ist hier in unserem Schwarm mittlerweilen der Chef im Ring… *g*.

Die zweite:

   

 

Sunny… eine richtig knallgelbe Lutino Henne, schon etwas älter (vom Frühjahr 2015) und ein Sonnenschein. Macht ihrem Namen alle Ehre. Wir haben sie von unserem Züchter – von dem wir auch Bobby, Lissi, Ella und Speedy haben – geholt.

Und die dritte Madam:

    

  

   Und das ist Luna… laut Züchter ein Albino Gelbgesicht. Nicht ganz weiß sondern gelbstichig. Wie der Mond so blass… daher auch Luna. Und da sie am Bauch unten etwas leicht bläulich schimmert wurde sie eigentlich eher schlecht bewertet. Der Züchter wollte sie aber trotzdem nicht hergeben. Ich hab mich in das Tier so sehr verliebt, dass sie mir nicht mehr aus dem Kopf ging. Wir waren am Samstag auf der Schau und am Sonntag früh hab ich den Züchter nochmal angerufen und ihn so lange zugequatscht, bis er sie nun doch hergab… chrrchrrchrr… er hatte keine Chance … wenn ich mir was in den Kopf setze ist mein Umfeld meist machtlos … Und dass sie eine schlechtere Bewertung erhalten hat, spielte mir sehr in die Karten. Wir sind also am Sonntag (Kiki haben wir ja schon am Samstag mitgenommen) nochmal dorthin gefahren (ca.35 min Fahrtzeit einfach) und haben sie nach Hause geholt. Sie ist so wunderhübsch !!!! Sie ist vom August 2015.

Bei Tica, Tico, Blue und Bluebell und den 3 neuen sind dann noch in der Voliere:

Batzi… unser Ältester:

Speedy unser Albino Renner (keine Schwanzfedern und verkümmerte Flügel… aber flink und mit viel Durchsetzungsvermögen):

Jaaaaa… er schaut immer so grimmig wenn ich ihn fotografieren will… er mag das nämlich gar nicht. Der Herr ist nämlich sehr eitel.

Und das ist unser Zweitältester… Leo:

Die beiden Weiber Lissi und Ella, Chips und Chipsy und der gelbe Bobby sind Ja bei k1. Bei ihr leben dann noch Juno, Kiwi und Cookie.

Da haben wir ne ganze schöne und nun vor allem bunte Vögellei beieinander… chrrchrrchr… *g*.

Die Voliere ist täglich stundenlang offen, ihnen geht es sehr gut und es macht wahnsinnig viel Spaß  ihnen zuzusehen. Der Kindergarten schreddert alles was ihnen in die Quere kommt und die 3 Damen wollen einfach nur schön sein *g*.

Eine schöne bunte Mischung die uns viel Freude bereitet. 

Und zur Lautstärke sag ich jetzt mal nichts … *g*.