Weißes Glitzertuch

Eine wunderschöne Wolle ist mir da untergekommen. 

„Saint-Tropez“ von Katia. 


Wunderschön!!! Lässt sich toll verarbeiten. Ich mache daraus ein Dreieckstuch. Nur rechte Maschen und jede 2. Reihe eine zunehmen. Nichts aufregendes. Aber doch so schön 😍. Ein „Baktus“ sozusagen. 


Ich hab das jetzt auf NS 4,5. für das Tuch in Ordnung. Alles andere würde ich mit (wesentlich) kleineren Nadeln stricken.  

Und so weit bin ich schon: 


Noch ein Knäul kommt in der Breite hin und dann gehe ich zur Abnahme über. Das wird groß aber ist trotzdem ein Hauch von nichts. 

Ein wirklich tolles Teil wird das…. wenn es irgendwann mal fertig ist. 😜

Urlaubssocken I … 4/2017

Na endlich. Endlich hab ich mich aufgerafft und die Socken fotografiert. Was gar nicht mal so einfach war. Heute ist es etwas diesig außen und alle Bilder hatten nen Gelbstich. Bis ich darauf gekommen bin, dass die Nachtfunktion auf den Eierfon noch aktiviert war… gut, haben ja auch grad mal 6.42 Uhr und da ist denken noch aus. 

(Info: Diesen post hab ich Montag früh geschrieben während ich darauf gewartet hab, dass k2 endlich mit frühstücken fertig wird… was man nicht alles macht um nicht vor Müdigkeit vom Stuhl zu fallen. Er kommt aber erst heute, da ich ja in der Regel vorblogge… wenn ich halt schon mal drüber bin muss alles was mir grad so einfällt und so anfällt auf einmal raus. Um euch nicht die volle Dosis zu geben staffel ich das dann tageweise. Somit ist dieser post jetzt in Warteschlange). 

Zurück zum Thema. Socken. 

Also, dies sind sie nun, die sneakers, die ich als erstes im Urlaub fertig gemacht habe. 

  • Wolle: Lana Grossa „Motion“
  • Gr. 39
  • Für meinereiner
  • NS 2,75 
  • Stinos/ sneakers


Diese Wolle hätte locker eine NS von 2,5 oder 2,25 vertragen. Dann wären sie aber bis heute noch nicht fertig. Komisch… 2,5 oder 2,75 ist doch eigentlich nichts, oder? Macht aber in meinem verkorksten Hirnwindungen eine Menge aus. Tragbar sind sie trotzdem. Ribbeln und neu anfangen mag ich nicht. Die bleiben jetzt so. Basta. 


Spaß gemacht haben sie irgendwie trotzdem nicht. Die hatte ich locker ein halbes Jahr auf Nadeln. Warum die nicht liefen weiß ich nicht. Vielleicht grad wegen der Nadelstärke… egal, jetzt sind sie fertig. Und eigentlich sind sie ja ganz schön geworden. 


Ursprünglich hätten sie ja Handstulpen werden sollen. Aber sind sie nun am Ende nicht. 😜

Ein neues Paar hab ich im Urlaub noch angestrickt. Die zeig ich euch demnächst. 😊

Trachtenjacke fürs Nichtenkind

Meine große Nichte (äh… die größte – es sind ja bald 3) hat mich gefragt, ob ich ihr aufs Dirndl eine kurze Trachtenjacke machen könnte. 

Klar kann ich!!

Wir besorgten Wolle suchten ein Modell bzw. eine Anleitung und los ging es. 





Der Rücken ging sehr flott (auf dem Bild mein K1) und bald konnte ich mit den Vorderteilen anfangen. 



Leider war es vorne dann etwas „knapp“ … wg etwas „mehr Holz vor der Hüttn“ 😂 … daher habe die Vorderteile nochmal neu gemacht.  Nun war es perfekt (auf dem Bild das Nichtenkind). 


Als nächstes Blende und Knöpfe… 



Passte auch wieder super!! 


Nun kamen die Ärmel… 



Pünktlich zu ihrem Geburtstag am Freitag ist sie fertig geworden. 

  • Wolle: Lana Grossa Alpina Landhauswolle
  • Nadelstärke: 5 (ich stricke sehr sehr fest) 

Sie passt wirklich perfekt und nun friert sie im Dirndl auf den diversen Festen nicht mehr 😊. 

Urlaubsstricken und Urlaubssocken II … 5/2017

Immer wenn wir in den Urlaub fahren nehme ich UNMENGEN an Strickzeug / Wolle mit. Könnt ja im Urlaub 12 Pullover, 30 Paar Socken, 2 Tücher und nen Schal stricken und schwups hab ich am 2. Tag keine Wolle mehr. 

Um das zu vermeiden packe ich da sehr vorausschauend. 

Dieses Jahr – für 14 Tage Nordsee – hatte ich sage und schreibe 2 angefangene Dreieckstücher und … hüstel … 8 Knäul 4-fädige Sockenwolle und 2 Knäul 6-fädige Sockenwolle sowie meine Patchworkdecke dabei. Wenig, oder? War schon mal schlimmer!! 

(Ich sag jetzt nicht, dass ich auf der Heimfahrt 13 Knäul SoWo mehr im Gepäck hatte… ähm). 

Was hab ich gestrickt… Zuerst hab ich Socken fertig gestrickt. Da hatte ich einen fertig und beim 2. war ich nach der Ferse. 

Die Socken kommt dann später unter „Urlaubssocken I … 4/2017“. Warum? Weil ich sie noch nicht fotografiert habe … und zu faul bin das jetzt schnell nachzuholen. So. 

Dann habe ich die minecraft-Socken fertig gemacht. Da war ich beim 1. Socken beim Schaft vor der Ferse. 


Die sind wirklich richtig richtig toll geworden. 

  • Muster: minecraft mit 60 Maschen
  • Nadeln: 2,75 „Zing“ von knitpro 
  • Gr. 39/40
  • Empfänger: Meinereiner
  • Wolle: ONline „Neon-Color-Two“ Fb. 01730, Sort. 180, 4-fädig 
  • Bumeragferse


Außer den beiden Sockenpaaren habe ich nur an der Patchworkdecke gestrickt. Und da ich nicht genügend verschiedene Sockenwolle dabei hatte (ich sag ja…. hab zu wenig mitgenommen), musste ich aufstocken. Und das hab ich. Und nicht zu knapp. Und zwar im „Kaufhaus Stolz“ (das haben wir leer gekauft glaub ich). 


Das Muster ist ziemlich einfach und auch anfängertauglich. Googelt einfach mal „Sockenmuster minecraft“… da müsste man fündig werden. 

Geburtstagssocken 2017

Jedes Jahr bekomme ich von meiner Mama zu Ostern, Geburtstag, Nikolaus und Weihnachten ein Paar von ihr gestrickte Socken. 

Das sind die Geburtstagssocken 2017. 

  • Wolle: no name 
  • Muster: Stinos
  • Gr.: 39/40 mit kurzem Schaft


Ja, ich stricke selber Socken und jaaaa… ich hab Schübe voll Socken. ABER… irgendwann kann mir meine Mama keine Socken mehr stricken und ich hoffe, dass ich bis dahin genügend angehäuft habe, damit sie bis an mein Lebensende ausreichen. Stellt euch vor, ich hock mit 99 im Rollstuhl und erzähle „Das sind noch Socken von meiner Mama die ich heut trag“… Ist doch ein sehr guter Plan, oder? 

Meins

Darf ich vorstellen: 


Das ist Tsunami Jr. oder auch „Meins“. 

Wölkchen aka Tsunami ist ja über die Regenbogenbrücke. Und diese kleine Maus ist genauso narrisch wie es Wölkchen war. Daher Tsunami Jr. 😜

„Meins“ deshalb, weil es k1 gehört und ich es immer zum kuscheln hole und dann „Meins“ sage … 😂