Eine neues Zuhause …

… haben nun Speedy und Schlumbi. Das sind die beiden Wellis, die keine Schwanz- und Flügelfedern haben und nicht fliegen können. Schlumbi ist auch unser einbeiniger Pirat.

In der großen Voliere ging es mit ihnen nicht gut. Die ist ja über 1,20 m groß und die beiden haben sich immer von ganz oben runter plumpsen lassen. Ohne sich abzufangen. Das tat riesen Schläge. Bisher haben sie sich nichts getan…aber das ist nur eine Frage der Zeit. Andere Einstreu oder anderer Bodenbelag ist nicht so umsetzbar… 

Eine Lösung musste her…

Also…. Ich hab den großen Vision-Käfig (den größten den es von dieser Serie gibt) etwas umgebaut. Der ist 70 cm breit und auch von der Tiefe her super. In der Höhe habe ich ihn halbiert…okay… auf dem Bild sieht er jetzt kleiner aus als er ist.

IMG_7886

Hier sieht man das neue Zuhause etwas besser (und aktueller). Sie haben nun genügend Klettermöglichkeiten. Sie fliegen nicht und spielen auch nicht viel. Sie beobachten meist nur…

IMG_7935

Die beiden fühlen sich da nun sichtlich wohler… kommen überall hin. Sie zwitschern, aber rufen nicht nach den anderen. Sie hängen auch nicht am Gitter um die anderen zu beobachten. Sie sind ruhig und gemütlich im Käfig. Auch wenn ich die Türen aufmache, gehen sie nicht nach außen oder versuchen sonst irgendwie in den alten Käfig zurück zu kommen. Ich glaube, sie sind ganz froh ihre Ruhe zu haben (und die Leckereien für sich allein).

Von der Tiefe her ist der Käfig so breit, dass der Mann mir das Schränkchen verbreitern musste, damit er einen guten und sicheren Stand hat…

IMG_7940IMG_7941IMG_7942

Ich denke, es war so eine richtige und gute Entscheidung. Die beiden verstehen sich auch ganz gut. Mal sehen, wie es in der nächsten Zeit so läuft.

Vor allem kann ich jetzt viel besser ihr Futter etc. kontrollieren.

  

    
   
Und wie wohl die sich fühlen sieht man hier…. ich hab den Käfig erst GESTERN sauber gemacht… 

  
(Der Stecken vorne geht schräg vom Boden hoch zum Gitter)

Advertisements