Die Sache mit dem Bett

 

Wie ja bekannt ist, hab ich ja ein “besonderes” Kind.

Teil dieser Besonderheit ist, dass er in der Nacht Krampfanfälle hat. Das sind keine epileptischen Anfälle, sondern er hat sozusagen Muskelkrämpfe (sein Gehirn lässt im Schlaf seine Muskeln nicht entspannen) und dabei schlägt er mit Händen und Füßen aus. Und das im Schlaf. Er wacht davon rein theoretisch nur selten auf. Sollte eigentlich so sein… laut Ärzte… hmpf.

Er hat sein eigenes Zimmer und ein ganz normales Bett. Ein 90 auf 200 cm Bett…

Und das wurde jetzt geändert. Warum?

Der Zwerg kam JEDE Nacht zu uns uns Bett… wir haben soooo viel probiert… von A nach B gelaufen (es hieß immer wieder Medis, aber das wollen wir nicht!) und nichts half.

Nun hab ich im letzten viertel Jahr in der Nacht (vor allem durch die Lungenentzündung und der damit verbundenen Husterei) sehr schlecht geschlafen… und da hab ich einiges mitbekommen….  z.B. macht es “dotz” und dann dauert es ein paar Sekunden… dann hör ich Schritte und schwupps, krabbelt der Sohn zu uns ins Bett… DAS musste ich mal erforschen. Ich hab somit mitbekommen, dass er bei seinen “Anfällen” z.B. an die Wand stößt und dabei aufwacht. Komisch ist auch, dass er bei uns im Bett (wir haben 2m auf 2m und entweder der Mann oder ich wandern aus, wenn K2 auf der Bildfläche erscheint) selten bis gar nicht aufwacht wenn er solche “Schlenkerer” macht.

So reifte in mir die Idee, dass wir es doch mal mit nem großen (140×200) Bett probieren könnten.

Gesagt… getan.

Und Dorni wär net Dorni, wenn er da net selbst Hand angelegt hätte…

Wie der Zufall so will, gab es beim großen “A” Lattenrost und Matratze in dieser Größe… so ist nicht viel kaputt, wenn das nicht funktioniert und er braucht eh spezielle Matratzenüberzüge…

Also ging es nach dem Urlaub ans Bett bauen…

Hier mal ein paar Eindrücke…

 IMG_5360[1]IMG_5364[2]IMG_5365[1]IMG_5366[1]

Wir haben vom alten Bett die Bettkastenschübe ins neue Bett mit eingebaut… (der Mann kann scho was… *g*).

IMG_5369[1]IMG_5379[1]

IMG_5375[1]

Und so sieht das dann mit drei Schüben und komplett fertig aus…

IMG_5382[1]

Das hat er gut gemacht… der Dorni, gell?

Und was krass ist… seit der 1. Nacht im neuen Bett schläft der Sohn komplett durch und ist kein einziges Mal mehr durch was auch immer wach geworden… und DAS ist jetzt 3 Wochen her…

Krass, oder ???

Advertisements

3 Gedanken zu “Die Sache mit dem Bett

  1. evelyn74 18. Januar 2013 / 16:48

    Oh claud! Das ist ja gleich zweimal toll! (und wirklich krass!…) Ich freu mich…! 😀
    Ganz liebe Grüsse! Evelyn!

    Gefällt mir

  2. Phönix29 18. Januar 2013 / 08:40

    Na da muss man erstmal drauf kommen 🙂 Gott sei dank kann der Lütte nun wieder vernünftig schlafen. Und ihr auch 🙂 Und das Bett sieht richtig toll aus! Besonders die Schübe finde ich klasse. Da kann man viel reinstopfen 🙂

    Liebe Grüße und euch zukünftig einen gesegneten Schlaf und süße Träume ❤

    Gefällt mir

  3. wocken 18. Januar 2013 / 07:54

    Na in dem Bett würde ich auch besser schlafen 😉
    Unserer ist sein Hochbett (mit Umrandung) so gewöhnt, dass er sich in jedem anderen Bett so lange dreht, bis er aus Widerstand stößt. D.h. wenn er bei uns pennt, weil der Papa auswärts nächtigen muss, dockt er mit seinen heißen (!) Füßen bei mir an.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.