Socken-KAL Januar 2017 – fertig

So schnell hab ich glaub ich noch keine Socken gestrickt. 

Na gut. 6-fädige… die ich dringend brauchte. 

Aber 4-fädige? Ich glaube ja fast nicht… 

Egal. Ich hab sie fertig. 

Und somit den 2. KAL meines bisherigen Strickerdaseins. 


Das Muster nennt sich „Kariert“ und findet man bei ravelry. 

Gestrickt wurden sie in der fb-Gruppe „Socken stricken“ als Monatsmuter Januar 2017. 

  • Gr. 39
  • 64 Maschen
  • NS 2,75
  • Bumerangferse 
  • Wolle von Norma, glaub ich. (So ein 4er Pack)


Socken Urlaub 2016 

Diese Socken habe ich im Mai 2916 im Urlaub an der Nordsee in Dorum-Neufeld angefangen. 

Eine Socke war fertig und dann lagen sie.. und lagen sie… und lagen sie. 

Durch die Sockengruppe auf fb hatte ich nun die Motivation sie fertig zu machen. 

Ich mag nämlich eigentlich das Socken stricken nicht. So gar nicht. 

Obwohl ich es eigentlich gut kann. Verschiedene Fersen- und Spitzentechniken. Auch Muster…

Aber… ich mag es nicht. Punkt. 

Nun sind sie aber fertig. 


Und schön sind sie!!! Einfache Stinos als sneakers. 

Und ganz entgegen meinem inneren Monk nicht akkurat gleich. Ich hab diesmal nicht auf den Farbrapport geachtet. Was ich eigentlich auch nicht mag. 

Hm… ich mag anscheinend viel nicht. 😂

Details:

  • Wolle: Meilenweit von Lana Grossa
  • Stinos/sneakers
  • Gr. 39
  • 60 Maschen
  • NS 2,5
  • Bumerangferse

So. Und die nächsten sind auch schon fertig 😜. 

Sockenwunder? 

Naaaaja. Ich weiß ja nicht. 

Alle reden davon und fast jeder muss es probieren. Das „Sockenwunder“. Diese Babyrundnadel, mit der man soooo toll und schnell Socken stricken soll. 

Natürlich… wie soll es auch anders sein… muss ich da mitmischen. 

Über die Technik und Handhabung erzähle ich nichts. Ich hab da auch dazu das Internet leer lesen müssen. Das könnt ihr auch, ihr seid ja schon groß. 

Und mit dieser Nadel ist es bestimmt wie mit Vielem: Entweder man liebt sie oder man hasst sie. 

Ich bin irgendwo dazwischen. 

Angeschlagen mit dem Sockenwunder hab ich ja gleich wieder das Nadelspiel rausgeholt (aber erst, als ich den Knoten aus den Fingern gelöst hab). 

Aber aufgeben ist ja nicht und somit hab ich nun nach ein paar Reihen auf dem Nadelspiel dem Sockenwunder noch ne Chance gegeben. 

Nach ein paar weiteren Runden gehen mir rechte Maschen gut von der Hand. Die linken bremsen mich aus. Und auf der rechten Nadel schoppen sich bei mir die Maschen während sie auf der linken Nadel dann gut gedehnt werden. Ich muss also alle paar Maschen absetzten und die Maschen weiter schieben. 

Rechte Nadel:


Links:

Viel hab ich noch nicht aber ich kämpfe weiter. Mal sehen… Hab mir für diese Wolle ein rechts/links-Muster ausgesucht. Ich denke, mit einfachen Stinos wär ich glücklicher mit den Nadeln. Aber ich geb noch nicht auf… 

 

Fazit:

Mit einem Nadelspiel bin ich deutlich schneller. Und zwar richtig deutlich. Außerdem verkrampfe ich mit dem Sockenwunder die rechte Hand und das schmerzt nach einiger Zeit. Gut, das ist bestimmt nur Gewohnheit. 

Da ich aber ein nicht sehr geduldiger Mensch bin und mir das mit dem Stricken einfach schlichtweg zu langsam geht, werde ich hauptsächlich beim Nadelspiel bleiben. Aber für unterwegs ist es nicht schlecht. Vor allem wenn man gerne mal ne Nadel verliert oder liegen lässt. 😊

Ich weiß ich hab noch nicht viel damit gestrickt, aber ich hab auch bei diesen Socken nun wieder aufs Spiel gewechselt… geht schneller und ich brauche schnelle Ergebnisse. Hab ja noch mehr Strickufos rumliegen. 😜


Aber ich denke, das Sockenwunder kommt ab und an bestimmt mal wieder zum Einsatz. Bei den nächsten Stinos werde ich nochmal probieren ob es besser läuft ohne die bösen linken Maschen. An die Ferse und die Spitze damit will ich aber mal noch gar nicht denken. 

Klar kann ich ohne ne ganze Socke damit gestrickt zu haben keine fundierte Meinung abgeben (kann ich doch!) aber wenn mir die normalen Reihen schon auf den Geist gehen komme ich nicht bis zur Ferse. Das hab ich schon oft genug bei verschiedenen Techniken und Mustern getestet. 

Außerdem ist das meine höchstpersönlichste eigene Meinung und hat mit euch ja nichts zu tun. Jeder strickt anders… 

Aber meinen Senft (ja, mit „t“.. bin nämlich ein Franke) dazu geben musste ich schon. Getreu meinem Motto: 

Reden ist silber, schweigen ist… nicht nötig.

So ein Ausflug… 

… der ist lustig… *sing*

Am 06.10.17 – der bei uns ein Feiertag ist – waren das k1, meine Mama, mein Bruder und ich in München.

Ich hab das ja von meinem Mann – der derweil das k2 betütelt hat – zu Weihnachten geschenkt bekommen. 

Wir sind mit dem Bus hingefahren und hatten dort einige Zeit für uns. Das k1 ist mit meinem Bruder ab und Mama hat sich mit dem Rest des Krampfaderngeschwaders… ähm… den anderen Reisegästen… zum Essen ins „Zum Augustiner“ begeben.  Völlig auf mich allein gestellt bin ich armes ich vom Stachus aus in Richtung Rathaus gelaufen.  

Boah war das kalt. So kalt, dass ich mich in die Michaeliskirche (St. Michael) verzogen habe und dort prompt in den Drei-Königs-Gottesdienst geplatzt bin. Aber ich war ja nicht die einzige… 

Frisch gesegnet und mit erneuertem Heiligenschein bin ich dann auch „Zum Augustiner“ um mir ein kleines Schnitzel preislich in Höhe eines Einfamilienhauses einzuverleiben. Wir Landeier vom Arsch der Welt sind solche Preise halt nicht gewohnt. Ich hab für ein Schnitzel mit Pommes 15€ gezahlt. Dazu kamen dann noch die Getränke. Da der zuvor in Massen einverleibte Weihrauch durstig macht, brauchte ich schon 2 große Schorlen. 

Im Vergleich mal unsere Rechnung von heute hier hinterm Mond: 


Ist schon ein Unterschied… aber egal. Weiß man ja. 

Nach dem Essen ging es ins Deutsche Theater. 

Wir haben das Musical „Tanz der Vampire“ angesehen. 


Der Platz war super und das Musical echt toll. K1 saß mit meinem Bruder in Reihe 1. Aber unsere Plätz weiter hinten waren noch besser, weil da der 3D-Effekt besser rüberkam. 

Der Jan Amman (Graf von Krolock) singt schon wirklich super. Aber ich fand ja… Achtung: Höchstpersönlich meine eigenste Meinung… die haben DAS Lied des Musicals (Totale Finsternis) versemmelt. Aber dafür hat sein „Die unstillbare Gier“ alles wieder rausgeholt. (Und jaaaa ich versteh was von Musik, ich hör krumme Noten oder wenn einer aus dem Takt ist). 


Alles in allem war es aber super schön und sehr zu empfehlen!!! 

Was wir dann auf der Heimfahrt im Bus mit dem „kleinen Busgedeck“ gebührend gefeiert haben. 


War echt ein schönes Weihnachtsgeschenk. 

Socken-KAL Januar 2017

Wie bereits erwähnt bin ich nun in einer Sockenstrickgruppe…. muhahahaaaaaa. Und die ist bei fb. 

Ich…. die ja soooo gern Socken strickt. 😂

Nun gut. 

Dort gibt es jedes Monat ein Sockenmuster mit zugehörigem KAL. 

Das Monatsmuster für Januar 2017 find ich ganz nett und habs mal angenadelt.

Nennt sich „kariert“ und ist auf ravelry zu finden. 

Als Wolle hab ich no-name Garn genommen. 


War so ne 4er Packung von Norma, Aldi, Lidl & Co. 

Aber hier aus 2 verschiedenen Packungen. 

Im Moment ist das der aktuelle Zwischenstand: 


Mal sehen, in welchem Jahrzehnt die Socken fertig werden. 

😂

Strickupdates 

… sind aus. 

Ich werd das in Zukunft wahrscheinlich Projektabhängig machen. Grad stricke ich  zB an Socken. Örgs. 

Mach ich ja mal nicht so gern. 

Aber ich bin seit neuestem in einer Strickgruppe (fb) und da gibt es zB einen „Monatsmuster“-KAL. Und dieses Monat mach ich mit. 

Und da gibt es nicht viel zu zeigen bzw kommt das extra. 

Wie ich das aber alles nun handhaben werde…. ob es sporadisch updates geben wird… oder Strickteil-abhängig… weiß ich grad noch nicht recht. 

Mal sehen…