Noppenpulli

Mein letztes Werk und somit mein “neuestes” Teil im Schrank. 

Hier das Anstrickbild:

 

Da hab ich ganz schön dran gesessen. Mich hat zwischendrin die Lust etwas verlassen. Aber nun ist er auch endlich fertig.

Und so sieht die ungeschminkte und unfrisierte Wahrheit nun aus:

   
   


Und da man da noch nicht sooo viel erkennen kann, hier noch 2 Detailbilder:

   

   

  • Wolle: Lana Grossa Colorato Nodo
  • Nadeln: 7 
  • Größe 52/54

Auf Nadeln: Alex-Pulli

Der heißt so, weil die Alex den gestrickt hat. So wissen die Damen vom Stammtisch oder meine Frau Wolldealerin (die mir ja auch bei Stick- und Musterfragezeichen hilft… die, die mir mein Geraffel zusammennäht)… sofort was ich meine. 

Und das ist er… der Alex-Pulli:  

 
Das Muster ist ein Mix aus Fallmaschen, die wellenartig sind und kraus rechts. 

Er wird in einem Rutsch gestrickt. Sprich,  ich nehme nun für die Fledermausärmel Maschen auf… die dann wieder ab und bastel da auch einen Ausschnitt rein. 

Klar gibt’s dazu eine Strickschrift… aber an die halte ich mich wie immer nicht…  

   

Wolle:

  • Secondo (das dunkle) von Lana Grossa
  • Musica von Lana Grossa 

  

Nadeln:  7er Bambus-Rundnadel 

Da das ein Sommerteilchen wird, darf es noch ein wenig in der Ecke liegen bevor es wieder raus darf… 😜

Hier kommt die Farbe am besten rüber:   

Ich hab nen Vogel…

… oder mehrere.

Wie ja den alteingesessenen Verfolgern hier bekannt ist, haben wir ein, zwei oder viele Wellensittiche.

Ich bring euch da mal auf den neuesten Stand. Letztes Jahr gab es nämlich zwei Aufstockungen unseres kleinen Schwarms.

Zuerst mal unser Kindergarten.

Was die so wegschreddern ist nicht mehr feierlich. Für eine große Korkschaukel brauchen sie inzwischen nur noch ca. 6 Stunden. Ständig in Bewegung das Jungvolk… was mich zu der Frage bringt, ob so ein Vogel auch hyperaktiv sein kann…

3 Hähne und 3 Hennen waren es, die bei uns einzogen. 

Alter damals bei Einzug:  ca.  1/2 Jahr… Und unser Rentnerverein war am Anfang so gar nicht begeistert.

Und das sind sie:

Tica links die Henne und Tico rechts der Hahn

Dann die beiden Blauen:

Links Blue der Hahn und rechts Bluebell die Henne…

Und das sind links Chipsy, die Henne und rechts Chips der Hahn.

(Jaaaaa…. Die Namen sind jetzt nicht der Burner, aber in meinem Alter kann man sich das so besser merken… und bis die Namen endlich mal feststanden, hatten wir sie schon 2-3 Wochen… *g*).

Bobby, Lissi, Ella, Chips und Chipsy zogen zu K1 in die Voliere … wir hätten 4 Vögel von einer Freundin  (alle blau/weiß/grau) bekommen sollen und haben daher im Vorfeld neu umverteilt.  Als dann die 4 neuen Vögel doch nicht kamen, wollten wir die Umzieher, die sich zu den beiden von k1 schon super eingewöhnt haben, nicht mehr zurückholen. 

Im Herbst nach der OP habe ich mir 3 Weiber zu meinem Mannsvolk geholt… Damit das mal wieder ausgeglichen ist im Käfig (keine Angst… hier gab es bislang noch keine Paarbildung, nur Batzi und Leo, und das sind 2 Hähne).

Und das sind sie:

Kiki… 

Sie ist auch noch sehr jung. Angeblich eine Henne. Ich bin mir da aber nicht so sicher, da sie sehr viel mit Bluebell schnäbelt, putzt etc. Mal sehen. Hat einen grün gescheckten Bauch. Sie ist vom Juli 2015. Ihre Wachshaut ist immer noch rosa. Daher denke ich, dass es ein Lutino mit Fehlfarbe ist. Genaueres konnte mir der Verkäufer nicht sagen (wir haben sie und Luna auf einer Vogelausstellung gekautf und da war kein Züchter greifbar in dem Raum). Sie war nämlich im freien Verkauf wegen Fehlfarbe, also “Ausschuss”. Komisch… aber sie ist hier in unserem Schwarm mittlerweilen der Chef im Ring… *g*.

Die zweite:

   

 

Sunny… eine richtig knallgelbe Lutino Henne, schon etwas älter (vom Frühjahr 2015) und ein Sonnenschein. Macht ihrem Namen alle Ehre. Wir haben sie von unserem Züchter – von dem wir auch Bobby, Lissi, Ella und Speedy haben – geholt.

Und die dritte Madam:

    

  

   Und das ist Luna… laut Züchter ein Albino Gelbgesicht. Nicht ganz weiß sondern gelbstichig. Wie der Mond so blass… daher auch Luna. Und da sie am Bauch unten etwas leicht bläulich schimmert wurde sie eigentlich eher schlecht bewertet. Der Züchter wollte sie aber trotzdem nicht hergeben. Ich hab mich in das Tier so sehr verliebt, dass sie mir nicht mehr aus dem Kopf ging. Wir waren am Samstag auf der Schau und am Sonntag früh hab ich den Züchter nochmal angerufen und ihn so lange zugequatscht, bis er sie nun doch hergab… chrrchrrchrr… er hatte keine Chance … wenn ich mir was in den Kopf setze ist mein Umfeld meist machtlos … Und dass sie eine schlechtere Bewertung erhalten hat, spielte mir sehr in die Karten. Wir sind also am Sonntag (Kiki haben wir ja schon am Samstag mitgenommen) nochmal dorthin gefahren (ca.35 min Fahrtzeit einfach) und haben sie nach Hause geholt. Sie ist so wunderhübsch !!!! Sie ist vom August 2015.

Bei Tica, Tico, Blue und Bluebell und den 3 neuen sind dann noch in der Voliere:

Batzi… unser Ältester:

Speedy unser Albino Renner (keine Schwanzfedern und verkümmerte Flügel… aber flink und mit viel Durchsetzungsvermögen):

Jaaaaa… er schaut immer so grimmig wenn ich ihn fotografieren will… er mag das nämlich gar nicht. Der Herr ist nämlich sehr eitel.

Und das ist unser Zweitältester… Leo:

Die beiden Weiber Lissi und Ella, Chips und Chipsy und der gelbe Bobby sind Ja bei k1. Bei ihr leben dann noch Juno, Kiwi und Cookie.

Da haben wir ne ganze schöne und nun vor allem bunte Vögellei beieinander… chrrchrrchr… *g*.

Die Voliere ist täglich stundenlang offen, ihnen geht es sehr gut und es macht wahnsinnig viel Spaß  ihnen zuzusehen. Der Kindergarten schreddert alles was ihnen in die Quere kommt und die 3 Damen wollen einfach nur schön sein *g*.

Eine schöne bunte Mischung die uns viel Freude bereitet. 

Und zur Lautstärke sag ich jetzt mal nichts … *g*. 

Geschafft… Tuch #1

Am 25. Februar 2010 hab ich zum ersten Mal darüber gebloggt, es Tuch #1 genannt und es kurz zuvor begonnen. Nach einiger Zeit ist es in die Ecke geflogen und hat dort sehr lang vor sich hinvegetiert um dann von einer Kiste in die nächste zu hüpfen. (Was auch daran lag, dass ich die Strickschrift verschmissen hab, es im Netz nicht mehr fand und mir die Ideen fehlten wie ich es weiterstricken könnte – Muster ist nämlich aus verschiedenen Mustern zusammengewürfelt).

Im letzten Sommer durfte es dann wieder rauskommen und ich hab es fertig gemacht. 

Es ist nun kein Schultertuch geworden sondern nur ein Halstuch .. Ich finde es aber trotzdem ganz toll.

Und nach 5 Jahren durfte es nun wirklich mal von den Nadeln hüpfen…  (Wurde im Spätsommer letzten Jahres schon fertig):

    
 
Ich finde, der Abschluss und die Häkelkante ist mir echt gut gelungen… so fürs erste Mal.. 😜.

Wolle war ne no-Name Sockenwolle…